Welche Schuhe trägt man mit Lederhosen?

Die Lederhosen und das Hemd hast du inzwischen schon bereitgestellt (oder bzw. aus unserem Sortiment gewählt), und jetzt suchst du noch nach passenden Trachtenschuhen?  Wir bieten dir zwei Paare an die besonders gut neben Lederhosen passen. Genau wie die Hosen, sind auch die Schuhe aus hundertprozentigen Leder!

  • Trachtenschuhe-bruin

    Trachtenschuhe David

    49,00 

    Enthält 19% MwSt. DE
    Kostenloser Versand

    Ausführung wählen Details
  • Lederhosen-schoenen-zwart

    Trachtenschuhe Erik

    49,00 

    Enthält 19% MwSt. DE
    Kostenloser Versand

    Ausführung wählen Details

Traditionelle Trachtenschuhe

Möchtest du stylisch sein? Hast du schon die passenden Lederhosen und das passende Hemd gefunden? Vervollständige dann deinen Anzug mit entsprechenden Socken und natürlich auch mit Trachtenschuhen. Diese Schuhe passen perfekt zu deiner Kleiderkombination und sind in schwarz und braun erhältlich. Die Schuhe sind aus Velourleder und haben eine Gummisohle.

Wie pflegt man die Trachtenschuhe?

Genau wie bei allen  Schuhen ist es wichtig dass man vorsichtig mit ihnen umgeht und dass man sie richtig pflegt. Eigentlich gelten dieselben Regeln wie bei Lederhosen. Wenn du zurück von einem Fest kommst, sind die Schuhe sicher mit einer Lage Bier und anderem Schmutz bedeckt. Erst müssen die Schuhe trocken werden. Danach kannst du eine stärkere Bürste nehmen und den Schmutz langsam abbürsten. Wenn es nicht 100% wirksam ist, benutze dann lauwarmes Wasser und bürste die Schuhe dann ab. Sprühe sie danach mit einem passenden Schuhspray für Veloursleder (es muss kein teurer oder luxuriöser Spray sein). Pass nur auf und benutze den Spray am besten draußen wegen der Gase die dabei freikommen. Lass die Schuhe gut trocken werden, und schon bist du fürs nächste Alpenfest bereit!

 

In Kombination mit Lederhosen trägt man vorzugsweise Trachtenschuhe. Damit ist dein Outfit fürs Oktoberfest komplett. Diese Trachtenschuhe sind aus Velourleder und haben ein platte Gummisohle. Es ist eingentlich die Ausgangsvariante des gewöhnlichen Bergschuhs. Das kann man an dem Leder und an der Anzahl von Löchern für die Schnürsenkel. Bei Bergstiefeln schnürt man sie ganz bis zum Fußgelenk, aber bei Trachtenschuhen hat man gerade zwei Löcher für die Schnürsenkel. Dies sieht sehr festlich aus, da der Knoten auf der Seite liegt. Die Oberseite ist aus Velourleder. Erhältlich in schwarz und braun.

Trachtenschuh-Pflege

Nach dem Tragen müssen die Trachtenschuhe, genau wie alle andere Schuhe, erstmal richtig trocken werden. Nasse Schuhe kann man z.B. mit Zeitungspapier füllen. Für die Füsse ist es auch besser um regelmäßig die Schuhe zu wechseln. Für die erste Verwendung wäre es am besten um die Schuhe mit wasserabweisendem Spray für Velourleder zu behandeln.

Eine Alternative zu den Trachtenschuhen

Wer keine Lust hat um Trachtenschuhe zu tragen kann natürlich auch Wanderschuhe oder Bergstiefel tragen. Diese sind in besseren Sportläden erhältlich. Sportschuhe würden wir aber nicht empfehlen, dann sieht das ganze Outfit ein bisschen lächerlich aus, und das wollen wir nicht.