Over onsHallo, ich bin Pim und ich bin verrückt nach Lederhosen 😉 Ich bin aber vor allem verrückt nach der Geselligkeit rund um das ganze Phänomen ‚Oktoberfest‘. Auf die eine oder andere Weise finde ich Bierfeste immer toll, sie sind für jung und alt geeignet, und Spaß steht immer im Vordergrund. Meistens wird es noch mit fröhlichen Musikanten verbunden, die dafür sorgen dass jeder mitsingt. Ich kann es auch oft selbst nicht wiederstehen und singe mit (obwohl das nicht gerade meine Stärke ist)

Wie alles begann?

Ich habe mit einigen Freunden beschlossen, dass wir das Oktoberfest besuchen werden. An Kleidung dachten wir natürlich nicht, aber an viel Bier trinken, das schon. Weil ich es für ein sehr geselliges Fest fand, beschloss ich um Kleidung zu finden. Natürlich wollte ich als Student das meiste und beste für den kleinsten Preis kriegen, und ich dachte, ich hätte ein super Angebot gefunden. Das war alles nur nicht gut: es war aus Plastik mit ein bisschen Lederakzenten. Ich beschloss dann um vorläufig dieses Ding auf das sich nähernde Fest mitzunehmen. Einen halben Abend später und die Henkel hingen auf dem Boden und ich habe mein Handy verloren weil meine Hosentasche zerrissen war. Am nächsten Tag habe ich das ganze Teil in den Müll geschmissen und überprüft, ob man mein Handy gefunden hat – zum Glück war die Antwort ja. Es war trotzdem ein netter Abend, wo ich allerlei nette Menschen kennen gelernt habe, unter anderem ein älteres Ehepaar dass mir, und meiner ganzen Fußballmannschaft nächstes Jahr kostenlose Unterkunft angeboten hat. Haha.

Qualität steht auf dem ersten Platz

Das Jahr danach hatte ich schon wieder ein Fest im Plan, und im Sommer hat meine Suche nach besseren Lederhosen begonnen. Unterschiedliche Zulieferer angeschauen und Hosen unterschedlicher Qualität anprobiert. Ich habe entschieden, um schön angefertigte Lederhosen aus hundertprozentigen Leder zu kaufen. Einige Zeit später haben mich befreundete Oktoberfestbesucher darum gebeten, um ihnen auch welche anzuschaffen. Auch sie waren zufrieden. Nach dem Sommer beschloss ich – als Scherz – um ein Webshop für Lederhosen zu erstellen. Es gab Absprachen mit den Zulieferern von meinen eigenen Lederhosen, und ein paar Monate später hat es angefangen. Nach etwas Tüftelei hatte ich ein anständiges Webshop. Was aus Spaß entstanden ist, wurde jetzt ein Site Business. Hast du Fragen oder Tips fürs Shop? Lass es mich wissen, es wird definitiv geschätzt!

Lederhosen nur für Männer?